Sie haben noch Fragen?

Wir haben die häufigsten und wichtigsten Fragen zu CoolSculpting® und den Behandlungsverlauf zusammengestellt und für Sie beantwortet.

Was ist Coolsculpting® / Kryolipolyse?

Keine Nadeln, kein Skalpell, keine Narben: CoolSculpting® ist eine revolutionäre Behandlungsmethode, die Fettgewebe durch kontrollierte Kältezufuhr reduziert. Kurze Behandlungszeiten ohne größere Strapazen, schnell sichtbare Resultate und die dauerhafte Wirkung sind nur einige der Vorteile einer Kryolipolyse. Wir erklären Ihnen gern im Rahmen eines Beratungsgesprächs, wie das CoolSculpting® im Detail funktioniert.

Bin ich für Coolsculpting® gut geeignet?

Stört Sie das Fettgewebe an ganz bestimmten Körperpartien? Liegt ihr Body-Mass-Index unter einem Wert von 30? Dann haben Sie die hauptsächlichen Voraussetzungen für eine Kryolipolyse bereits erfüllt. CoolSculpting® ist im Gegensatz zur Lipektomie (Fettabsaugung) nicht für das Entfernen größerer Fettdepots geeignet. Ob eine Kryolipolyse unter Beachtung aller Faktoren bei Ihnen möglich ist, stellen wir gern in einem persönlichen Beratungsgesprächs fest.

Warum Coolsculpting®? Warum kein anderes Gerät?

CoolSculpting® ist derzeit das einzige Gerät, das von der FDA zur Fettreduktion zugelassen wurde. Die FDA ist eine amerikanische Behörde, die dem Gesundheitsministerium untersteht. Seither wurden in den USA weit mehr als 500.000 erfolgreiche Behandlungen durchgeführt, und auch in Europa wird das Gerät seit 5 Jahren verwendet. Erfolgreichere Alternativen sind derzeit nicht in Sicht. Unsere Patienten können sich auf zwei wichtige Eigenschaften verlassen: Sicherheit und Wirksamkeit. CoolSculpting® verfügt über einen Frost-Sensor, der zu kühle Temperaturen erkennt und möglichen Schäden durch Abschalten des Geräts vermeidet.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Wie lange eine CoolSculpting®-Behandlung dauert, klären wir während der ersten Beratungsgespräche. Der dort individuell ermittelte Behandlungsplan berücksichtigt körperliche Eigenschaften, die zu behandelnde Region und mögliche Unverträglichkeiten. Im Schnitt dauert eine Behandlung zwischen einer und drei Stunden.

Ist CoolSculpting® schmerzhaft? Gibt es Nebenwirkungen?

Im Vergleich zu zahlreichen anderen Methoden, die zum Erreichen einer Traumfigur eingesetzt werden, ist das CoolSculpting® ein schonendes Verfahren. Während der Behandlung und in der Zeit danach kommt es nur zu geringen Irritationen und Nebenwirkungen. Da bei der Kryolipolyse mit Vakuum und Kälte gearbeitet wird, kann sich der betroffene Bereich etwas steif anfühlen, gerötet sein und anschwellen. Wenn sich die Region erwärmt, kann es kurzzeitig zu Übelkeit und Schwindelgefühl kommen. In den Tagen nach der Behandlung kann die Haut stechen, kribbeln oder jucken, außerdem ist das Auftreten leichter Blutergüsse möglich. All das sind harmlose Symptome, die nur kurzzeitig auftreten und den Alltag kaum einschränken. Dr. Aigner klärt Sie gern im Detail über den Ablauf und dessen Begleiterscheinungen auf.

Wieviel kostet CoolSculpting®?

Eine innovative Technologie hat seinen Preis. Gleichzeitig handelt es sich beim CoolSculpting® um einen nicht-invasiven Eingriff und ist somit weniger kompliziert. Die exakten Kosten für eine Behandlung können wir Ihnen an dieser Stelle nicht mitteilen, da sie von verschiedenen Faktoren abhängen. Je nach Behandlungsplan und zu behandelnder Region variieren sowohl die Dauer der Anwendung als auch die Anzahl der Sitzungen. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch können wir Ihnen ein exakteres Bild zum Preis vom CoolSculpting® verschaffen.

Wie viele Behandlungen werde ich benötigen?

Unsere Patienten schätzen die Behandlung mit CoolSculpting® auch deshalb, weil erste Resultate bereits wenige Tage nach der Anwendung sichtbar werden. Bis der Körper alle Fettzellen der behandelten Region abgebaut hat, können allerdings zwei bis vier Monate vergehen. In weiteren Beratungsgesprächen klären wir gemeinsam, ob weitere Behandlungen nötig und sinnvoll sind. Jede Behandlung muss individuell abgestimmt werden.

Was geschieht während der Behandlung?

Die Kryolipolyse-Behandlung beginnt mit dem Auflegen eines Schutzvlieses. Anschließend wird das CoolSculpting®-Gerät an der gewünschten Stelle eingesetzt, das Fettdepot in eine Vakuum-Glocke gesaugt und dort kontrolliert auf bis zu 3°C heruntergekühlt. Da Fettzellen kälteempfindlicher als andere Zellen sind, wird das Hautgewebe dabei nicht geschädigt. Nach wenigen Minuten haben sich die Patienten an die Kälte und das Druckgefühl gewöhnt, die restliche Behandlung dauert 1-3 Stunden und läuft durchaus entspannt ab.

Wie fühlt es sich an?

Beim CoolSculpting® arbeiten wir mit Kälte – und diese spürt man auch. Das Gefühl von Druck und intensiver Kälte hält allerdings nur in den ersten Minuten der Behandlung vor. Die restliche Behandlung verläuft entspannt. Viele unsere Patienten lesen ein Buch, arbeiten am Laptop oder gönnen sich ein Nickerchen.

Kann ich nach der Behandlung wieder alles machen?

Nach dem CoolSculpting® ist in nahezu allen Fällen eine nur geringe Erholungszeit nötig. Die meisten Patienten gestalten ihren Tag nach der Behandlung ganz normal, gehen zur Arbeit oder treiben Sport. Dieser angenehme Übergang ist der Tatsache zu verdanken, dass CoolSculpting® ein nicht-chirurgisches Verfahren ist, das ganz ohne Narkose oder Schmerzmittel auskommt. Dr. Aigner klärt Sie jederzeit genauer darüber auf, welche Begleiterscheinungen direkt nach der Behandlung oder in den nachfolgenden Tagen auftreten können.

Wann werde ich Ergebnisse sehen können?

Nach ungefähr drei Wochen machen sich die ersten positiven Änderungen bemerkbar – nein, der Rückgang der Fettpolster ist keine Einbildung! Denn genau in dieser Zeit werden die ersten kristallisierten Fettzellen durch das Immunsystem abgebaut. Dieser Vorgang ist ein Prozess, der mehrere Wochen und Monate andauert. Gleichzeitig ordnet sich die Struktur der verbliebenen Fettzellen neu und auf verdichtete Weise.

Muss ich eine spezielle Diät halten oder Nahrungsergänzungsmittel zu mir nehmen? Muss ich bestimmte Übungen machen?

Diäten oder Nahrungsergänzungsmittel sind in Verbindung mit Ihrer CoolSculpting®-Behandlung nicht erforderlich. Nach der Anwendung der Kühltechnik verrichtet Ihr Körper die Arbeit von ganz allein. Trotzdem sehen viele Patienten in der Behandlung einen Anlass, um ihre Ernährung neu einzustellen. Das liegt an der frischen Motivation und den ersten sichtbaren Ergebnissen, die schon nach wenigen Wochen eintreten.

Sind die Ergebnisse dauerhaft?

Kryolipolyse ist der eiskalte Killer Ihrer Fettzellen, das körpereigene Immunsystem sorgt für deren natürlichen Abbau. Die Behandlungstechnik verhilft deshalb dauerhaft zu reduzierten Fettpolstern und einer schöneren Figur – doch nur unter einer Bedingung. Damit die Ergebnisse auch langfristig erhalten bleiben, muss eine Gewichtszunahme vermieden werden. Gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung ist deshalb die beste Kombination mit einer Kryolipolyse-Behandlung.

Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

Eines können wir Ihnen versprechen: CoolSculpting® wirkt garantiert. Jede Behandlung sorgt bereits nach wenigen Wochen zu einem sichtbaren Rückgang der Fettschicht. Gern zeigen wir Ihnen in unserer Praxis Vorher-Nachher-Bilder und schildern jene Erfolgsgeschichten, die mit CoolSculpting® bereits erreicht wurden.

Kann man diese Methode mehrfach hintereinander durchführen?

CoolSculpting® ist mehrfach anwendbar und verstärkt seine Wirkung mit der Anzahl der Behandlungen. Wie oft die Kryolipolyse durchgeführt wird, entscheidet der Arzt im Rahmen des individuellen Behandlungsplans.

Warum kann ich das nicht selbst zu Hause mit Coolpacks machen?

Beim CoolSculpting® wird die Haut stufenweise auf exakt definierte Temperaturen gekühlt. Diese äußerst präzise Technik wirkt sich ausschließlich auf die Fettzellen und schont das umliegende Gewebe. Würde man die Behandlung mit normalen Coolpacks durchführen, wären Erfrierungen und somit unwiderrufliche Schädigungen von Haut, Nerven, Muskeln sowie Blutgefässen die Folge.